Die Sounds von Neuseeland

Die Sounds von Neuseeland

Das sanfte Rascheln der Blätter im Unterholz. Das Donnern von Wassermassen die sich von Bergen herabstürzen. Die Abrollgeräusche unserer Reifen auf dem makellosen Asphalt. Das gleichmäßige Rauschen der Brandung am Abend und das Zwitschern der Vögel in der Morgendämmerung. So schön sie auch sind, von all diesen Geräuschen ist in der Regel nicht die Rede wenn man in Neuseeland von Sounds spricht. Nicht nur in Norwegen gibt es Fjorde, sondern auch am anderen Ende der Welt. Dort allerdings bezeichnet man sie als Sounds. Meeresarme die sich tief ins Landesinnere ziehen und durch ihre Schönheit, Andersartigkeit und Fruchtbarkeit Anziehungspunkte sind für Mensch und Tier…

Die Sounds von Neuseeland

Als Sounds werden in Neuseeland Meeresarme bezeichnet, die ins Land hineinreichen. Insgesamt verfügt Neuseeland über 23 Sounds und alle sind auf der Südinsel. Der Großteil der Sounds befindet sich in Southland und ist entstanden durch Gletscherbewegungen, was sie entstehungsgeschichtlich zu Fjorden macht. Die Sounds an der Nordküste hingegen sind ehemalige Flusstäler die durch den gestiegenen Meeresspiegel überflutet wurden.

Die Kommentare sind geschloßen.
Folge Live Wild auf Facebookschliessen
oeffnen